© 2019 by Max-Bill-Schule

Digitalisierung

Der Einsatz von und der reflektierte Umgang mit digitalen Medien ist Bestandteil aller Bildungsgänge.

Heute ist die zielorientierte Anwendung digitaler Lern- und Arbeitsweisen Voraussetzung für ein erfolgreiches Berufsleben und für weiterführende Ausbildungen.

Ein souveräner Umgang mit der Digitalisierung durch moderne und individualisierte Lernmethoden mithilfe zeitgemäßer, elektronischer Endgeräte und digitaler Lehrmaterialien sind daher fester Bestandteil der Lehrpläne. Die dafür an der Max-Bill-Schule geschaffenen Voraussetzungen für die Umsetzung digitalen Lernens  sind das moderne edukative Computernetzwerk, inklusive Campus-WLAN, viele Tablet-Computer, Netbooks und Personal-Computer, ein 3D-Druck-Labor und der Einsatz vieler unterschiedlicher Softwareanwendungen.

Digitale Konstruktions-, Fertigungs- und Gestaltungsmethoden haben einen hohen Stellenwert in allen Bildungsplänen der Berufsausbildung der Max-Bill-Schule. Die Auszubildenden erlernen die Handhabung computergestützter Konstruktionsprogramme (CAD) und Werkzeugmaschinen (CNC). Darüber hinaus werden ihnen zukunftsweisende Kompetenzen in der computergestützten Bauplanung (BIM) vermittelt.