Upcycling-Projekt der Klasse T 21.06

Ab in die Werkstatt!

Eine Woche lang durften die Schülerinnen und Schüler der Klasse T 21.06 einen Hocker fertigen, der ausschließlich aus Holz- und Plattenresten aus den Tischlerei-Betrieben bestehen sollte. Dieses Projekt wurde bereits in der vorangegangenen Schulwoche vorbereitet. Dazu gehört die Konstruktion, Zeichnung, Anfertigung einer Stückliste sowie eine Arbeitsablaufplanung. So hatte jeder die Möglichkeit, ein Kleinmöbel von der Planung bis zur Fertigung zu bearbeiten. Unter der Aufsicht und Begleitung von Herrn Schreibvogel, sowie der Unterstützung von Herrn Kryger konnten Schülerinnen und Schüler von der Handkreissäge bis zur Kantenfräse die von der Schule in Kooperation mit BOSCH gestellten Handmaschinen verwenden und sich ausprobieren.


Für die Herstellung des Möbels wurden verschiedene Stationen aufgebaut, an denen z.B. Schnitte und Fräsungen mit Handmaschinen ausgeführt und Schablonen angefertigt wurden. Außerdem konnte an der Formatkreissäge und an der CNC-Fräse gearbeitet werden. Somit wurden gleiche Bauteile auf verschiedene Weisen gefertigt.


Am Ende der Woche präsentierten die Schülerinnen und Schüler ihre Hocker aus unterschiedlichsten Materialien und mit einfallsreichen Details.

Text und Fotos: Klasse T 21.06 und Herr Langer

Upcycling-Projekt der Klasse T 21.06