© 2019 by Max-Bill-Schule

Lernfeldunterricht in der Ausbildung zum/ zur Technischen Assistent*in für Produktdesign (PDA)

Gestalten eines seriellen Objektes

3. Ausbildungsjahr

LF 10 – Gestalten eines seriellen Objektes

# Ansprechpartner T. Winter, A. Graber, A. Jörn (Fachbereich Produktdesign, PDA)


In diesem Schuljahr 2018/19 lautete der Auftrag für das Lernfeld 10:

„to move and to stay“ – entwickeln und planen Sie ein zum Thema passendes virtuelles Produkt aus verschiedenen innovativen Materialien!


Im Wettbewerb aller drei Klassen (PDA16.1, PDA16.2, PDA16.3) wurde in Partnerarbeit über ein Schuljahr lang in den Phasen des Designprozesses gearbeitet, um ein innovatives Produkt zu entwickeln.

Inhalte und Ziele waren unter anderem:

  • Auseinandersetzung mit einer selbst gewählten Zielgruppe

  • Analyse einer Problemstellung

  • Sinnvolle Kombination von 2 Funktionen

  • Marktrecherchen

  • HfG Ulm – und ihre produktkulturellen Auswirkungen bis zur Gegenwart und zum eigenen Entwurf

  • Berücksichtigung der 10 Thesen von Dieter Rams über gutes Produktdesign

  • Kenntnis und Anwendung innovativer Impulse und Materialtechniken (Bionik, Nanotechnologie, Eco-Design)

 

Da das Lernfeld 10 laut Rahmenplan mit dem IT-Unterricht verzahnt ist, waren weitere Schwerpunkte:

  • Kenntnis und Anwendung unterschiedlicher Zeichen- und Skizziertechniken (CopicMarker) – Digitalisierung und Überarbeitung der Entwürfe in den Programmen (Adobe Photoshop/Illustrator)

  • Anwendung AutoCAD, 3 DS Max (von Autodesk) für die Produktvisualisierungen / Renderings der Entwürfe sowie InDesign, Photoshop, Illustrator (von Adobe) für die Mappenerstellung / Nachbearbeitung

 

Für die Zwischen- und Abschlusspräsentationen vor einer Jury (Produktdesigner Peter Lippert, „Lippert Studios“) wurden digitale Mappen und je 2 Plakate, A2 / Produktbeschreibungen erstellt.

Beispiele Abschlussplakate (Produkte) aus den drei Klassen …