01. - 10. Juli 2022: Präsentation der Projektergebnisse der gestaltungstechnischen Assistent*innen für Produktdesign im Werkbundarchiv

Museum der Dinge

Vom 01.07. bis 10.07.2022 sind die Ergebnisse des Kooperationsprojekts „Das  Museum – eine Schule der Dinge IX - Ordnungsdinge“  in einer eigenen Präsentation im Werkbundarchiv – Museum der Dinge zu sehen. Das gesamte Projekt steht in engem Bezug zur aktuellen Sonderausstellung des Museums „Dinge ordnen“ (19.5.-31.10.2022).


Wo begegnen den Schüler*innen in ihrem Alltag Ordnung und Unordnung? Wie könnten Dinge, Möbel und Raumkonzepte helfen die Übersicht zu wahren? Mit diesen und weiteren Fragen rund ums Thema Ordnen haben sich die Produktdesignschüler*innen des 2. und 3. Ausbildungsjahres im Schuljahr 2021/2022 auseinandergesetzt.


Die eigenen Erfahrungen ergänzten die Schüler*innen mit Recherchen und Analysen zu neuen Wohnraumkonzepten auf engstem Raum, zu Ordnungshelfern und -möbeln und zu Leitsystemen in öffentlichen Räumen. Anschließend flossen die gewonnenen Erkenntnisse in eigene Produktentwürfe ein. Daneben konzipierten, planten und bauten die Schüler*innen ihre Präsentation im Museum und entwarfen Plakate und Postkarten zur Bewerbung.


Das Projekt „Das Museum - eine Schule der Dinge XI: Ordnungsdinge“ wird gefördert von Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung.

01. - 10. Juli 2022: Präsentation der Projektergebnisse der gestaltungstechnischen Assistent*innen für Produktdesign im Werkbundarchiv